fbpx

Ane Esdohr

Ihre Expertin für Neubauvorhaben

Ich kümmere mich bei RE/MAX Deluxe in Berlin um Neubauvorhaben   in Kooperation mit Bauträgern, Hausanbietern und Projektentwicklung. Ein weiteres Steckenpferd beim Makeln  sind die privaten Eigentümer. Ich freue mich, auch durch Visuelles Marketing  und Knowhow aus meinem architektonischen Hintergrund aus jeder Immobilie das Beste rauszuholen und gut beraten zu können.

Mir ist es wichtiger, dass sich die richtigen Kunden in die Immobilie verlieben, als mit kaltblütigen Geschäftsstrategien zu arbeiten. Denn ein Verkauf an solvente Käufer zum marktgerechten Wunschpreis ist bei uns im Büro immer eine Selbstverständlichkeit.
Bei Re/MAX Deluxe hat mich besonders gefreut, dass ich meine verschiedenen beruflichen Interessen unter einen Hut bringen kann.

Fachqualifikation: Dipl. Ing. Architektur und Immobilienmaklerin (IHK)

Zusatzqualifikation: Home Staging (DGHR) /Szenenbild (ISSF) Energetische Sanierung (Architektenkammer Hamburg)

Interessen: Architekturpsychologie, Design, Trendscouting, junge Baudenkmäler, Pferdefarmen, Youngtimer

Wie sieht meine Traumimmobilie aus?

Eigentlich wohne ich hier schon gar nicht so schlecht mit Mann, 2 Katzen und einem Gnadenbrotpferd in Potsdam in einem  Stelzenhaus am Teich. Na gut, das Pferd wohnt ein paar KM weiter auf einer Weide.

Ich bin persönlich ein Fan der Architektenhäuser der 60er Jahre. Ein Traum wäre für mich  dann ein Mid-Century Modern Bungalow mit Atrium von Richard Neutra. Oder auch der Lautner- Bungalow wie in meinem Lieblingsfilm „A Single Man“.

 

Raumhohe Fenster und Spiegel, weite Durchblicke und ebenerdige Glastüren und mit der Natur verschmolzen. 

Ein normaler Arbeitstag im Remax Deluxe Büro.

Normal gibt es zum Glück nicht. Jede Immobilie, jeder Hausverkäufer, jede Immobilieninteressentin ist anders und hat andere Hauptthemen und Herausforderungen.  Die Abwechslung macht es so spannend.

Vermutlich begrüßt mich die Remax-Katze meist schon am Eingangstor und günstigenfalls hat Diana, die gute Seele im Büro schon einen Espresso für mich  in der Hand. Bevor es ins erste Teammeeting geht. Das war jetzt natürlich Spaß  aber es kommt schon mal vor : )

Hattest du diesen Berufswunsch schon immer?

Jein. Ich war familiär schon als Kind auf Baustellen unterwegs und zerlegte die TK-Stifte meines Vaters. Die Gene setzten sich durch und so wurde ich -zunächst- Architektin. Neben einigen  Jahren, erst fest – später freiberuflich  in einem Hamburger Architekturbüro mit Ausrichtung auf Wohnungsbau, fasste ich darüber hinaus auch in der Fimbranche Fuß und entwerfe und dekoriere Drehorte für TV und Kino.

Die Initialzündung  für die Immobilienbranche kam durch eigenen Hausverkauf zustande.

„Mach ich selber, da brauch ich keinen Makler“ – so war mein Gedanke – immerhin komme ich aus der Baubranche, und ob ich jetzt für einen Film Drehorte inszeniere oder Immobilien für den Verkauf  einrichte– ich bin da auf jeden Fall gut aufgestellt. Das waren meine ersten Gedanken. Es gehört aber einfach soviel mehr dazu; bei der Einwertung des Hauses angefangen, über die vielen Interessententelefonate  und Hausführungen, die Immobilie  zu stagen, die Überraschung, dass noch ein Schwarzbau nachgenehmigt werden musste, die Bank den ersten Käufer kurz vor dem Notartermin noch eine Absage erteilten…. Und so weiter und so fort- stellte ich fest: Dass mir dieser Beruf unheimlich Spaß macht und mein beruflichen  Interessen sehr gut verbindet.

JETZT IHRE IMMOBILIE VERKAUFEN

IMMOBILIEN VERKAUFEN WAR NOCH NIE EINFACHER

Remax-Deluxe
Suchauftrag stellen